Etwas Interessantes ist mir heute widerfahren: Schreibt mich doch der @pVt_m4sTeR via Twitter an und bittet mich darum, an dieser Weihnachtsgeschichte auf Raten mitzuschreiben. Nun denn.

Zunächst einmal die Leute, die bisher daran mitgewirkt haben: Von

Himmelschwarz
Konna
Feronia
Hannah
Chris
Hakan
Chaosmacherin
Rumi

und schließlich pVt_m4sTeR ist das Puzzle bislang zusammengesetzt worden.

Jetzt noch kurz die Regeln, danach geht’s endlich los. :-)

Jeder schreibt so viel er möchte, einen Satz, oder zwei oder auch einen oder mehrere Absätze und reicht den Gesamttext dann an eine Person weiter, und so soll bis zum 24. eine Geschichte entstehen. Lustig, traurig, besinnlich, eigenartig, kritisch oder von allem ein Bisschen was. Dem Ganzen sind keine Grenzen gesetzt.

Bitte verknüpft immer diejenigen, die vor euch das Stöckchen hatten, damit die Story nicht „verloren“ geht.

Sie würde wieder zu spät kommen, sie wusste es, aber was konnte sie denn schon dafür, dass ihr der verdammte Bus vor der Nase davongefahren war? Der dämliche Busfahrer hätte ja auch kurz warten können und nicht noch extra auf die Tube drücken müssen. Wenn es nicht auch noch so schrecklich kalt wäre. Sie hüpfte von einem Bein auf das andere und versuchte sich mit Gedanken an den Sommer zu wärmen. Doch sommerliche Gedanken waren bei diesen Temperaturen und dem Anblick von abertausenden LEDs, die Weihnachtsmänner, Rentiere, Geschenkepäckchen, Christbäume und anderen Weihnachtskitsch bildeten, nicht einfach. Read More

Posted by Eglatholion on 12 21st, 2010

Spread this and show it to these people who think that the Internet is the beginning of the end of our civilisation.

185 voices from 12 countries are Eric Whitacre’s Virtual Choir for the song: „Lux Aurumque“. Beautiful. -)

Lux,
calida gravisque pura velut aurum
et canunt angeli molliter
modo natum.

Posted by Eglatholion on 03 26th, 2010

Jetzt ist es also passiert …
Auch ich habe mir nun nach einer längeren Zeit des Ignorierens und Unnötigfindens einen Twitter-Account angelegt.

Der Grund, falls sich jemand für diesen interessieren sollte, ist folgender: Die Schmitt schrieb heute Mittag einen neuen Blogeintrag, woraufhin ich ein schlechtes Gewissen bekam und mich ärgerte, weil ich es in letzter Zeit vor lauter Unikram nur noch selten schaffe zu bloggen. Allerdings will ich auch nicht meine täglichen Klogänge oder Ähnliches hier bloggen; wenn ich hier einen Blogeintrag schreibe, möchte ich dafür auch ein wenig Zeit investieren, ein nicht völlig belangloses Topic wählen und mir auch ein wenig Mühe geben. Dafür reicht die Zeit aber nicht immer.

Jedoch, was man eh schon im StudiVZ in den Buschfunk schreit (trommelt?), ist eher geeignet für derlei Gedankenströme – nur dass man mit Twitter eben noch eine bessere Infrastruktur der Vernetzung nutzen kann.

Microblogging. So das neudeutsche Wort für diese neue Kommunikationslawine. Ob sich nun die Follower dafür interessieren, was man schreibt oder nicht, ist erst einmal irrelevant. Man selbst bekommt viel mit – und ob das wiederum interessant ist, ist auch erst einmal irrelevant. Man ist dabei und schwimmt im Strom der über alle erdenklichen elektronischen Kommunikations-Devices über den Globus gesendeten Kurznachrichten. Read More

Posted by Eglatholion on 01 10th, 2010

Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte: Momentan beschäftigt dies die Netzgemeinde:

Netzpolitik.org berichtet hier, hier und hier darüber, Fefe natürlich und auch das Lawblog ist mit von der Partie (uvm.).

Einen sehr guten, viele Blog-Artikel verlinkenden und kompetent und differenziert dargestellten Beitrag bietet aber vor allem das Süddeutsche-Zeitung-Blog „Schaltzentrale“:
http://blogs.sueddeutsche.de/schaltzentrale/2009/09/14/der-krieg-der-kameras/

Posted by Eglatholion on 09 15th, 2009

Ab heute unterstützt das Theme Gravatare — durch die (passive) Anregung von Franzy, deren Bild plötzlich in meinem Dashboard auftauchte. ;)

Posted by Eglatholion on 08 12th, 2009

Unter Amarok 2.1 klappt das Scrobbeln endlich wieder. Lastfm hat mich wieder. ;-)

(Ubuntu 9.04, KDE 4.2.4, Linux 2.6.30-8-generic)

Und da dieser Eintrag eh wenig Inhalt hat, noch etwas am Rande: Erst kürzlich habe ich bemerkt, dass Amazon nun auch MP3s anbietet — und das DRM-frei. Schön, dass sich DRM-freie Medien, und somit auch die User, offenbar schließlich doch durchsetzen können. :-)

98 Cent für meinen neuen Ohrwurm — völlig ok!

Posted by Eglatholion on 07 1st, 2009

Da fragt man sich echt, ob man lachen oder weinen soll:

Europäische Kommission rügt China wegen Internet-Filtern

Posted by Eglatholion on 06 29th, 2009

Apparently, many people don’t know the difference between a search engine and a browser. =8-O

Kai sent me this link today:

http://googlesystem.blogspot.com/2009/06/browser-is-search-engine.html

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Posted by Eglatholion on 06 17th, 2009

Welches Glück beschert das Internet doch der Menschheit!

Nicht nur, dass das Zensieren im Iran dadurch nicht mehr funktioniert, noch beeindruckender ist die Geschwindigkeit und die Detailfülle an Informationen, die über die Erdkugel gezwitschert werden.

Will man heute effektiv mitbekommen, wie es in Iran (der Artikel ist — im Gegensatz zu „der Irak“ — laut Wikipedia übrigens falsch) aussieht, so schaut man in die aktuellen Twitter-Messages, wie z.B. in diese hier oder in diese hinter den Links zusammengestellten:

http://www.h3x.no/2009/06/14/i…..e-clashes/
http://www.24-7israel.com/2009/06/iran-on-twitter/
http://andrewsullivan.theatlan…..aily_dish/

Sehr aufschlussreich sind übrigens auch die Kommentare in Nachrichtenblogs. So würde ich die Tagesschau-Berichterstattung zwar als die beste bezeichnen, doch sieht man anhand der Kommentare, wie ausgewählte Bilder dem Zuschauer immer noch nur einen Teil des Ganzen zeigen:

http://blog.tagesschau.de/?p=5771

Wie es auch The Nation schon treffend formuliert hat: Im Iran findet eine Twitter-Revolution statt. Ob eine tatsächliche Revolution daraus werden wird — immerhin sind es die größten Aufstände in Iran seit der islamischen Revolution 1979 —, wird uns in den kommenden Tagen gezwitschert werden.

Posted by Eglatholion on 06 16th, 2009

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Posted by Eglatholion on 05 21st, 2009

« Previous Entries